Metallhandwerk zeigt Flagge

In diesem Jahr zeigt sich das Metallhandwerk in München von einer guten Seite: Ein neues Standkonzept bietet Platz für Gestaltung, Technik und Leistungen der Branche.

Zur Internationalen Handwerksmesse München (IHM) 2017 präsentiert sich das deutsche Metallhandwerk noch bis zum 14. März im Rahmen einer Leistungsschau mit einem neuen und innovativen Standdesign.

Ausgestellt werden im neunten Jahr in Folge herausragende Gesellenstücke im Bundeswettbewerb „Die Gute Form – Gestaltung im Metallhandwerk“ sowie erstmalig weitere preisgekrönte Exponate und innovative Produkte aus der Metallgestaltung.

Ein offener Pavillon mit Werkstattcharakter ist ein gelungenes Podium für die Arbeiten aus Schmiedewerkstätten und Metallbau-Unternehmen. Entwickelt wurde das Standdesign an der HAWK, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim, unter der Leitung von Professor Hartwig Gerbracht.

Zusammen mit der Bundesfachgruppe Metallgestaltung  entstand ein neues Messekonzept. „Der Bundesverband Metall kann auf diese Weise die Vielschichtigkeit der Leistungen aus dem Metallhandwerk zeigen und fördern“, so ein Verbandssprecher. Der vom Fachverband Metall Bayern ausgerichtete Stand erhielt Förderzuschüsse des Freistaates Bayern, mit denen das Projekt ermöglicht wurde.

Zurück